Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra US-Handelsbehörde verklagt VW im Abgas-Skandal
Extra US-Handelsbehörde verklagt VW im Abgas-Skandal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 29.03.2016
Anzeige
Washington

„Dieselgate“ und kein Ende: Volkswagen muss sich in der Affäre um manipulierte Abgaswerte mit einer weiteren brisanten Klage auseinandersetzen. Die US-Handelsbehörde FTC teilte mit, ein Verfahren wegen irreführender Werbung eingeleitet zu haben. Es geht um Wiedergutmachung von Milliardenschäden von US-Autobesitzern, die VW das Versprechen vermeintlich sauberer Diesel-Technologie abgekauft hatten. Die Behörde wirft VW vor, von 2008 bis ins späte Jahr 2015 Hunderttausende Diesel unter Vorspiegelung falscher Tatsachen in den USA verkauft zu haben. Man habe setze die kooperative Zusammenarbeit mit allen US-Behörden fort, sagte ein VW-Konzernsprecher.

dpa

Mehr zum Thema

Im US-Mammutrechtsstreit gewinnt VW wichtige vier Wochen, um eine Lösung mit den Behörden zu finden. Doch es ist keine Verschnaufpause - der Druck steigt. Der Passat-Rückruf in Deutschland verzögert sich indes weiter. Und auch abseits von „Dieselgate“ gibt es neuen Stress.

27.03.2016

Die Razzia der Staatsanwaltschaft Braunschweig bei Volkswagen wegen der Diesel-Affäre im vergangenen Jahr erstreckte sich offenbar auch auf den Autotechnikentwickler IAV.

26.03.2016

Abgastests, Durchsuchungen, Strafanzeigen - auch in Südkorea lässt der Diesel-Skandal den Volkswagen-Konzern so bald nicht los. Jetzt sollen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft weitere Motorenmodelle unter die Lupe genommen werden.

29.03.2016
Anzeige