Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
USA: Terror geht weltweit zahlenmäßig zurück - Gefahr bleibt

Washington USA: Terror geht weltweit zahlenmäßig zurück - Gefahr bleibt

Die Zahl der weltweit verübten Terrorakte ist im vergangenen Jahr nach Erkenntnissen der US-Regierung erstmals seit drei Jahren wieder gesunken.

Washington. Die Zahl der weltweit verübten Terrorakte ist im vergangenen Jahr nach Erkenntnissen der US-Regierung erstmals seit drei Jahren wieder gesunken. Auch die Zahl der Todesopfer sei rückläufig, heißt es einem Bericht, den das US-Außenministerium in Washington veröffentlichte. Die US-Regierung geht von weltweit 11 774 Terroranschlägen im Jahr 2015 aus, 13 Prozent weniger als 2014. Die Zahl der Terror-Toten sank demnach im gleichen Zeitraum um 14 Prozent auf 28 328, darunter sind auch rund 7000 Attentäter. Die Terrorgefahr bleibe jedoch nach wie vor hoch, heißt es in dem Bericht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Nach Anschlägen lassen neue Anti-Terror-Gesetze nicht lange auf sich warten. Auch die Bundesregierung legt nach - wieder einmal. Verfassungsschutz und Bundespolizei bekommen mehr Befugnisse. Aber auch die Bürger bekommen die Neuerung diesmal direkt zu spüren.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr