Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen Kasino-Milliardär Wynn
Extra Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen Kasino-Milliardär Wynn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:42 27.01.2018
Anzeige
Las Vegas

Der US-Kasinomogul Stephen Wynn soll dem „Wall Street Journal“ zufolge über Jahre hinweg dutzende Angestellte sexuell belästigt oder zu sexuellen Handlungen gezwungen haben. Die Zeitung stützt ihren investigativen Bericht auf Interviews mit mehr als 150 Frauen. Demnach zeigte sich Wynn unter anderem entblößt vor ihnen und nötigte sie, ihn sexuell zu befriedigen. Der 76-Jährige wies die Vorwürfe als „grotesk“ zurück. Er trat aber von seinem Amt als Finanzchef des republikanischen Parteivorstandes zurück - einen Posten, auf den er kurz nach der Wahl von Donald Trump berufen worden war.

dpa

Mehr zum Thema

Prozess um Polizeieinsatz von Lutheran beginnt +++ Zehn Jahre Kinderschutz-Hotline in Mecklenburg-Vorpommern +++ Machbarkeitsstudie für Dokumentationsstätte in Prora wird vorgestellt +++ Private Pflegeanbieter beraten Lösungen für Fachkräftemangel

23.01.2018

Die eigenen Eltern getötet, die Leichen in einem Anbau eingemauert - diese grausige Tat wirft die Polizei einem 25-Jährigen aus Mittelfranken vor. Zuvor hatte der Mann im Fernsehen und im Internet um Hinweise auf seine angeblich vermissten Eltern gebeten.

24.01.2018

Schüler und Lehrer an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule trauern um den 14-Jährigen, der mit einem Messer getötet wurde. Ein Mitschüler wird verdächtigt. Nun entscheidet ein Haftrichter über den Haftbefehl.

24.01.2018
Anzeige