Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Zelthalle auf Gelände einer Flüchtlingsunterkunft abgebrannt

Gelsenkirchen Zelthalle auf Gelände einer Flüchtlingsunterkunft abgebrannt

Eine als Flüchtlingsunterkunft genutzte Zelthalle in Gelsenkirchen ist am Abend bis auf das Gestänge niedergebrannt.

Gelsenkirchen. Eine als Flüchtlingsunterkunft genutzte Zelthalle in Gelsenkirchen ist am Abend bis auf das Gestänge niedergebrannt. Von den über 90 Bewohnern wurde bei dem Brand niemand verletzt, wie die Stadt mitteilte. Das Wachpersonal der Unterkunft im Stadtteil Buer hatte die Flammen noch rechtzeitig bemerkt. Als das Feuer ausbrach, hielten sich 41 Menschen in der gut fußballfeldgroßen Halle auf. Nach Zeugenaussagen sei der Brand in der Halle entstanden und habe sich schnell ausgebreitet. Die Ursache ist unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

72 EU-Kriterien soll die Türkei vor Aufhebung der Visumpflicht erfüllen. Fünf davon sind noch nicht erfüllt. Trotzdem scheint sicher, dass die Reisehürde Ende Juni fällt. Bei vielen Politikern von CDU und CSU kommt der Plan nicht gut an.

mehr
Mehr aus Justiz
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr