Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
16 afghanische Sicherheitskräfte von Kollegen getötet

Kabul 16 afghanische Sicherheitskräfte von Kollegen getötet

Im Süden Afghanistans sind 16 Sicherheitskräfte von eigenen Kollegen zu einem Kontrollposten gelockt und getötet worden.

Kabul. Im Süden Afghanistans sind 16 Sicherheitskräfte von eigenen Kollegen zu einem Kontrollposten gelockt und getötet worden. Ein Sprecher der radikalislamischen Taliban sagte, die Organisation stehe hinter dem Vorfall in der Provinz Helmand im Süden des Landes. Die 16 örtlichen Sicherheitskräfte waren demnach zu dem Militärposten unter dem Vorwand gerufen worden, gegen Kämpfer der Taliban in der Gegend sei ein Einsatz geplant. Als die 16 an dem Posten eingetroffen seien, hätten eigene Kollegen sie erschossen, so Sultanzoy.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Militärparade in Pjöngjang
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un nutzt Paraden, um seine Militärmacht zu präsentieren.

Einen Tag vor der Eröffnungsfeier der Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang will Nordkorea mit einer Militärparade die Muskeln spielen lassen. Das Säbelrasseln widerspricht der versöhnlichen Sportdiplomatie. Ein Dialog mit den USA ist auch nicht vorgesehen.

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr