Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra 17 Menschen bei Bombenanschlag in Südosttürkei getötet
Extra 17 Menschen bei Bombenanschlag in Südosttürkei getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 09.10.2016
Anzeige
Istanbul

Bei einem Autobomben-Anschlag in der süddosttürkischen Provinz Hakkari sind 17 Menschen getötet worden. Neun davon seien Soldaten, acht Zivilisten, meldete der Sender CNN Türk unter Berufung auf den Provinzgouverneur. 27 Menschen seien verletzt worden. Die türkische Armee lastet den Anschlag der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK an, die sich bisher nicht dazu bekannt hat. Die Armee geht seit Sommer vergangenen Jahres in einer Offensive gegen die PKK im Südosten der Türkei vor. Ein mehr als zwei Jahre anhaltender Waffenstillstand war zuvor gescheitert.

dpa

Mehr zum Thema

Bei einer schweren Explosion im Istanbuler Viertel Yenibosna ist mindestens ein Mensch verletzt worden.

06.10.2016
Nachrichten Sprengsatz an einem Motorrad - Zehn Verletzte bei Anschlag in Istanbul

Wieder erschüttert ein Bombenanschlag die türkische Metropole Istanbul. Zehn Menschen werden verletzt. Ob die kurdische PKK, die Terrormiliz IS oder die die linksextremistische DHKP-C dahinterstecken, ist noch unklar.

07.10.2016

Bei einem Autobomben-Anschlag in der süddosttürkischen Provinz Hakkari sind neun Soldaten getötet worden.

09.10.2016
Anzeige