Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
28 tote Bootsflüchtlinge im Mittelmeer geborgen

28 tote Bootsflüchtlinge im Mittelmeer geborgen

Rom (dpa) - Der Zustrom von Bootsflüchtlingen aus Nordafrika in Richtung Italien reißt nicht ab.

Rom (dpa) - Der Zustrom von Bootsflüchtlingen aus Nordafrika in Richtung Italien reißt nicht ab. Heute seien im Seegebiet zwischen Sizilien und Libyen mehr als 4600 Menschen gerettet worden, teilte die italienische Küstenwache mit. 28 Menschen konnten nur noch tot geborgen werden. Die Flüchtlinge, zu deren Nationalität keine Angaben gemacht wurden, waren meist mit Schlauchbooten unterwegs. Am Montag waren in dem Seegebiet mehr als 6000 Flüchtlinge an einem Tag gerettet und neun tot geborgen worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mehrfachregistrierungen

Mehr als eine Million Flüchtlinge seien 2015 nach Deutschland gekommen, hieß es lange. Dabei war immer klar, dass die Angaben ungenau sind. Jetzt legt der Innenminister die „bereinigte“ Zahl vor. Sie stellt trotzdem einen Rekordwert dar.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr