Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Abe verurteilt Raketentest durch Nordkorea scharf
Extra Abe verurteilt Raketentest durch Nordkorea scharf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:42 12.02.2017
Anzeige
Palm Beach

Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe hat den jüngsten Raketentest durch Nordkorea scharf verurteilt. Der Test sei nicht zu tolerieren, erklärte er bei einem gemeinsamen Auftritt mit US-Präsident Donald Trump. Abe forderte Nordkorea auf, sich an die Resolutionen des UN-Sicherheitsrates zu halten. Trump erklärte während der kurzen Stellungnahme, dass die USA zu „100 Prozent“ hinter dem Verbündeten Japan stünden. Nordkorea hatte nach Angaben Südkoreas zuvor eine ballistische Rakete getestet und in Richtung Japanisches Meer geschossen.

dpa

Mehr zum Thema

In den vergangenen Jahren gab es mehrfach Berichte über Tötungen und Folter in syrischen Gefängnissen. Amnesty International legt nun Zeugenaussagen zu systematischen Massenhinrichtungen vor.

07.02.2017

Israel hat ein umstrittenes Siedlergesetz für das Westjordanland verabschiedet. Menschenrechtler wollen die Regelung gerichtlich kippen. International hagelt es Kritik.

07.02.2017

Das Militärgefängnis Saidnaja nördlich von Damaskus ist in Syrien seit langem berüchtigt. In einer neuen Amnesty-Untersuchung berichten Augenzeugen von unfassbaren Gräueltaten.

07.02.2017
Anzeige