Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Abschiebeflug soll am Donnerstagmorgen in Kabul landen
Extra Abschiebeflug soll am Donnerstagmorgen in Kabul landen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 06.12.2017
Kabul

Afghanische Behörden haben die geplante Ankunft eines Abschiebeflugs aus Deutschland für diesen Donnerstag bestätigt. Der Leiter der Beobachtungsgruppe für Abschiebungen des Flüchtlingsministeriums, Faisurrahman Chadam, sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Ankunft des Charterflugs sei für Donnerstagmorgen Ortszeit in Kabul angekündigt. „Die Zahl der Passagiere kennen wir noch nicht“, sagte er - es sollten aber per Vereinbarung mit Deutschland nicht mehr als 50 sein. Deutsche Flüchtlingsaktivisten hatten von etwa 20 Passagieren gesprochen.

dpa

Mehr zum Thema

Der afghanische Geheimdienst NDS meldet den Tod eines hohen al-Kaida-Anführers. Omar Khetab sei bei Luftangriffen der anfghanischen und US-Streitkräfte getötet worden.

05.12.2017

Ein weiteres Flugzeug mit abgeschobenen Flüchtlingen aus Deutschland ist nach Afghanistan gestartet - an Bord der Maschine sollen wieder Straftäter sein. Der Bundesinnenminister verteidigt die Praxis.

06.12.2017

Die Folgen sind gewaltig. Die Kritik ist es nicht minder, aber Trump zieht durch: Der US-Präsident will verkünden, dass sein Land Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen wird. Politischer Sprengstoff für Nahost. Und für den Friedensprozess.

06.12.2017