Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra AfD wählt ungleiches Spitzenduo Gauland und Weidel
Extra AfD wählt ungleiches Spitzenduo Gauland und Weidel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 23.04.2017
Anzeige
Köln

Rund zwei Drittel der Deligierten haben Alexander Gauland und Alice Weidel zum Spitzenduo der AfD gewählt. 28,2 Prozent stimmten auf dem von Protesten begleiteten Parteitag in Köln dagegen. Die Partei hat ihre Chefin Frauke Petry damit ein Stück weit entmachtet. Gauland gilt als Strippenzieher der nationalkonservativen Kräfte in der Partei. Weidel wird der seit 2015 stark geschrumpften Strömung der Wirtschaftsliberalen zugerechnet. In ihrer Rede nach der Wahl sagte sie, die AfD solle jetzt vereint in den Wahlkampf ziehen.

dpa

Mehr zum Thema

Parteichefin Frauke Petry hat auf dem Bundesparteitag der AfD in Köln alles auf eine Karte gesetzt.

22.04.2017

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry hat im innerparteilichen Streit um den Kurs der Partei eine Schlappe erlitten.

22.04.2017

Ereilt AfD-Chefin Frauke Petry dasselbe Schicksal wie einst Parteigründer Bernd Lucke? Der Bundesparteitag in Köln schwächt sie deutlich. Ob sie die Brocken hinwirft - vielleicht nach der Wahl im September - bleibt ihr Geheimnis.

24.04.2017
Anzeige