Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Albig gesteht Niederlage bei Landtagswahl ein
Extra Albig gesteht Niederlage bei Landtagswahl ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 07.05.2017
Anzeige
Kiel

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat die Niederlage seiner Koalition bei der Landtagswahl eingeräumt. „Das ist heute ein bitterer Tag für die Sozialdemokratie, ein bitterer Tag für die Regierung, ein bitterer Tag für mich“, sagte der SPD-Politiker in Kiel. „Wir stehen hier heute und stellen fest, dass wir damit keine Mehrheit gewonnen haben.“ Er räumte auch Fehler ein und sagte, er trage die Verantwortung das Ergebnis. Insgesamt sei das Land jedoch gut regiert worden.

dpa

Mehr zum Thema

Spannung nicht nur in Schleswig-Holstein, sondern auch in Berlin: Am Sonntag wird im nördlichsten Bundesland der Landtag gewählt. Umfragen zufolge sieht es nicht gut aus für die SPD-geführte Albig-Regierung. Vom Schulz-Effekt ist nicht mehr viel übrig.

05.05.2017

In Schleswig-Holstein regieren SPD, Grüne und SSW seit 2012. Die drei Parteien wollen ihre Koalition nach der Landtagswahl am 7.

05.05.2017

Durchsetzungsstark und entschlossen - so beschreibt sich CDU-Spitzenkandidat Günther selbst. Der 43-Jährige will in Kiel das Ruder übernehmen. Gegen Amtsinhaber Albig hat er ein Handicap, das die Wahl entscheiden kann.

05.05.2017
Anzeige