Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Allende: Trump ein „wildgewordener Stier“

Santiago de Chile Allende: Trump ein „wildgewordener Stier“

Die in den USA lebende Schriftstellerin Isabel Allende ist erschüttert von den Verwerfungen durch die ersten Wochen der Präsidentschaft von Donald Trump.

Santiago de Chile. Die in den USA lebende Schriftstellerin Isabel Allende ist erschüttert von den Verwerfungen durch die ersten Wochen der Präsidentschaft von Donald Trump. „Ich weiß nicht, ob die amerikanischen Institutionen stark genug sind, um dem Einfluss dieses wild gewordenen Stiers zu widerstehen, der nicht weiß, wie man regiert“, sagte Allende in einem Interview mit der Deutschen Welle. „Das ist ein Mann der Geschäfte, (...) der skrupellosen Geschäfte.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Analyse
Der Sonnenaufgang verfärnt den Himmel über dem Weißen Haus in Washington D.C.

Eine Präsidentschaft wie im Zeitraffer. Noch keine vier Wochen im Amt, muss Donald Trump einen ersten herben Rücktritt hinnehmen. Der nationale Sicherheitsberater, er kommt seinem Rauswurf zuvor. Aber das ist noch nicht das Ende: Denn wer wusste wann wovon?

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr