Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Angriff auf deutsches Konsulat in Afghanistan - „30 Verletzte“
Extra Angriff auf deutsches Konsulat in Afghanistan - „30 Verletzte“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 10.11.2016
Anzeige
Masar-i-Sharif

Angreifer haben einen Anschlag auf das deutsche Generalkonsulat in der nordafghanischen Stadt Masar-i-Sharif verübt. Die radikalislamischen Taliban hätten eine Autobombe vor dem Gebäude gezündet, sagte ein Provinzsprecher. Nach ersten Informationen seien mindestens 30 Zivilisten verletzt worden. Die Taliban bekannten sich zu der Tat. Der Angriff sei als Vergeltung für einen Luftangriff in der nordafghanischen Provinz Kundus erfolgt.

dpa

Mehr zum Thema

Während aus bereits vom IS befreiten Teilen Mossuls die Flüchtlinge strömen, töten Selbstmordattentäter viele Menschen. Die Terrormiliz ist stärker unter Druck denn je, nachdem ein kurdisches Bündnis nun auch eine Offensive auf die syrische Hochburg Al-Rakka gestartet hat.

07.11.2016

Das Vorgehen der türkischen Regierung erinnert Luxemburgs Außenminister Asselborn an die „Nazi-Herrschaft“. Der türkische EU-Minister Celik vergleicht das Vorgehen dagegen mit dem „Kampf gegen die Nazis“ - und wirbt unbeirrt für eine EU-Vollmitgliedschaft.

08.11.2016

Der Schlagabtausch zwischen Berlin und Ankara nimmt an Schärfe zu. Das Auswärtige Amt versichert türkischen Oppositionellen Solidarität. Ankara nennt Deutschland einen Zufluchtsort für Terroristen.

09.11.2016
Anzeige