Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Anschlag auf schiitische Moschee in Kabul mit über 30 Toten

Kabul Anschlag auf schiitische Moschee in Kabul mit über 30 Toten

Ein Selbstmordattentäter hat sich in einer Moschee in Kabul in die Luft gesprengt. Der anschlag galt Mitgliedern der schiitischen Minderheit - dutzende Menschen wurden getötet oder verletzt.

Kabul. Ein Selbstmordattentäter hat sich in einer Moschee in Kabul in die Luft gesprengt. Der anschlag galt Mitgliedern der schiitischen Minderheit - dutzende Menschen wurden getötet oder verletzt. Die Polizei in Kabul sprach von 27 Toten, ein Sprecher des Gesundheitsministeriums bestätigte mehr als 30 Tote und 85 Verletzte. Nach Angaben des Innenministeriums hatten sich Angehörige der schiitischen Minderheit in der Moschee zum Gebet versammelt. Es sei wahrscheinlich, dass die Opferzahl noch steigt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schlinge zieht sich zu

Obwohl ein Anti-IS-Bündnis im Nordirak von mehreren Seiten auf die Großstadt Mossul vorrückt, ist die Dschihadistenhochburg noch immer mit den IS-Gebieten in Syrien verbunden. Das könnte sich bald ändern.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr