Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Anzeige aus Deutschland wegen Kriegsverbrechen gegen Erdogan
Extra Anzeige aus Deutschland wegen Kriegsverbrechen gegen Erdogan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 27.06.2016
Anzeige
Berlin

Im Namen von mehreren Politikern, Menschenrechtlern, Anwälten und Prominenten haben zwei Hamburger Rechtsanwältinnen den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan und weitere Offizielle angezeigt. Sie werfen ihnen in ihrer Strafanzeige Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor. Die mehr als 200-seitige Anzeige wurde heute in Berlin vorgestellt. Es geht vor allem um Einsätze in den kurdischen Gebieten im Südosten der Türkei, schwerpunktmäßig der Stadt Cizre.

dpa

Mehr zum Thema

Wieder und wieder testet Nordkorea Raketen und sorgt damit auf der internationalen Bühne für Empörung. Auch bisherige Fehlschläge und Sanktionen halten Pjöngjang nicht von weiteren Tests ab.

23.06.2016

Mit einem Waffenstillstand endet der älteste Konflikt Lateinamerikas. Die linke Guerilla will ihre Ziele in Kolumbien künftig politisch verfolgen. Ein Friedensvertrag ist in greifbarer Nähe.

24.06.2016

Mehr als zwei Jahre lang herrschte der IS in Falludscha. Mit der Stadt verlieren die Dchihadisten eine wichtige Versorgungsroute. Auch im benachbarten Syrien steigt der Druck auf die Terrormiliz.

27.06.2016
Anzeige