Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Athen will Idomeni nicht von Bereitschaftspolizei räumen lassen

Athen Athen will Idomeni nicht von Bereitschaftspolizei räumen lassen

Die Regierung in Athen lehnt eine Zwangsräumung des Flüchtlingslagers am griechisch-mazedonischen Grenzübergang bei Idomeni ab.

Athen. Die Regierung in Athen lehnt eine Zwangsräumung des Flüchtlingslagers am griechisch-mazedonischen Grenzübergang bei Idomeni ab. Es dürfe einerseits kein ständiges Lager in Idomeni geben - andererseits dürfe es keine Evakuierung unter Einsatz der Bereitschaftspolizei geben, sagte der für die Küstenwache zuständige Minister, Thodoris Dritsas. Die Migranten in Idomeni müssen nach den Worten von Dritsas „überzeugt werden“, freiwillig das Camp zu verlassen und in andere Lager zu gehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr