Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Augenzeugen: Polizei beginnt mit der Räumung des Camps von Idomeni
Extra Augenzeugen: Polizei beginnt mit der Räumung des Camps von Idomeni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:13 24.05.2016
Anzeige
Athen

Die griechischen Behörden haben mit der Räumung des wilden Lagers von Idomeni begonnen. Einheiten der Bereitschaftspolizei sperrten am frühen Morgen das Lager weiträumig ab. Ein Hubschrauber überflog die Region. An der Aktion nehmen nach Berichten griechischer Medien rund 1400 Polizisten teil. Gestern hatten Augenzeugen dutzende Migranten beobachtet, die das Lager von Idomeni verließen, um sich offenbar in den Feldern der Region zu verstecken. Andere Migranten, fuhren freiwillig in andere Lager. Es waren hauptsächlich Familien. 

dpa

Mehr zum Thema

Ein Eisenbahnwaggon als Rammbock, um die Grenze zu überwinden: Flüchtlinge in Idomeni lassen sich immer neue Aktionen einfallen, um auf der Balkanroute weiterzukommen. Nun will Athen das wilde Lager endgültig räumen.

20.05.2016

Kleinkinder spielen im Matsch, Frauen bringen Babys in Zelten zur Welt, Drogen werden gehandelt, es gibt Prostitution: Idomeni steht für das Versagen der europäischen Flüchtlingspolitik. Eine Räumung wird erwartet.

24.05.2016

Das wilde Zeltlager in Idomeni wird bald Geschichte sein. Tausende Flüchtlinge werden mit sanftem Druck in andere Lager in Griechenland gebracht. Ob es ihnen dort besser geht, muss sich erst noch zeigen.

24.05.2016
Anzeige