Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Auto rast in bei US-Rechten-Demo in die Menge - ein Toter
Extra Auto rast in bei US-Rechten-Demo in die Menge - ein Toter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:42 12.08.2017
Anzeige
Charlottesville

Am Rande einer Kundgebung von Rechtsextremisten in Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia ist ein Auto in eine Gruppe von Gegendemonstranten gerast. Dabei habe es mindestens einen Toten gegeben, teilte Bürgermeister Mike Signer auf Twitter mit. Videoaufnahmen und Augenzeugenberichte lassen eine absichtliche Tat vermuten. Präsident Donald Trump verurteilte die „ungeheuerliche Gewalt“. Es gebe in Amerika „keinen Platz“ für Gewaltausbrüche wie den in Charlottesville, sagte er.

dpa

Mehr zum Thema

Eine rechtsextreme Kundgebung artet in den USA in Gewalt aus, es gibt eine Tote und viele Verletzte. Präsident Trump wird vorgeworfen, dass er die Schuldigen nicht beim Namen nennt.

13.08.2017

Bei einer Kundgebung von Rechtsextremisten und Neonazis in der Stadt Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit Gegendemonstranten gekommen.

12.08.2017

Ein Auto ist am Rande einer Kundgebung von Rechtsextremisten in der US-Stadt Charlottesville in eine Gruppen von Gegendemonstranten gerast.

12.08.2017
Anzeige