Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra BND-Chef Schindler muss gehen - Schäuble-Vertrauter wird Nachfolger
Extra BND-Chef Schindler muss gehen - Schäuble-Vertrauter wird Nachfolger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 27.04.2016
Berlin

Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Gerhard Schindler, wird mitten in der Reformdebatte über den deutschen Auslandsgeheimdienst überraschend abgelöst. Nachfolger wird ein Vertrauter von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, dessen bisheriger Abteilungsleiter Bruno Kahl. Sicherheitskreise bestätigten der Deutschen Presse-Agentur in Berlin einen entsprechenden Bericht von „Süddeutscher Zeitung“, NDR und WDR. Es wird erwartet, dass das Kanzleramt sich heute zu der für die deutsche Sicherheitsarchitektur wichtigen Personalie äußert.

dpa

Mehr zum Thema

Seit Jahren belasten Affären den Bundesnachrichtendienst. Ein neuer Mann an der Spitze soll den BND nun stabilisieren. Ob das gelingt, wird sich zeigen - der Dienst hatte schon immer ein Eigenleben.

28.04.2016

Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Gerhard Schindler, soll nach Medieninformationen abgelöst werden.

26.04.2016

Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Gerhard Schindler, soll nach Medieninformationen abgelöst werden.

26.04.2016