Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Bayern hält Klagedrohung gegen Merkel aufrecht
Extra Bayern hält Klagedrohung gegen Merkel aufrecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 26.04.2016
Anzeige
München

Die bayerische Landesregierung bleibt bei ihrer Klagedrohung gegen die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel. Das sagte Staatskanzleichef Marcel Huber nach einer Kabinettssitzung in München. Damit reagierte Huber auf den Antwortbrief von Kanzlerin Angela Merkel zur bayerischen Klagedrohung von Ende Januar. Ob Bayern nun eine Verfassungsklage in Karlsruhe einreicht oder nicht, hängt aber nach Hubers Worten nicht von Merkels Brief ab, sondern von den Flüchtlingszahlen. Diese waren zuletzt stark zurückgegangen.

dpa

Mehr zum Thema

Das Feilschen geht weiter. Wieder einmal gehen Bund und Länder ohne Einigung über die Kosten für die Versorgung und Integration von Flüchtlingen auseinander. In gut fünf Wochen soll eine Lösung stehen. Klappt das? Und was wird aus dem Integrationsgesetz?

23.04.2016

Keine 24 Stunden vor ihrem Türkei-Besuch vollzieht die Kanzlerin in der Staatsaffäre Böhmermann eine bemerkenswerte Wende. Das ändert nichts an den Ermittlungen gegen den Satiriker. Ankara dürfte das trotzdem nicht gefallen.

30.04.2016

Kanzlerin Merkel reist in die Türkei, um sich ein Bild von der Lage der Flüchtlinge dort zu machen. Zu deren größten Sorgen gehört der Schulbesuch ihrer Kinder. Schuldirektorin Mona al-Hadsch weiß genau, was sie sich wünschen würde, hätte sie einen Wunsch bei Merkel frei.

30.04.2016
Anzeige