Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Berliner CDU-Chef Henkel will Parteivorsitz abgeben
Extra Berliner CDU-Chef Henkel will Parteivorsitz abgeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 19.09.2016
Anzeige
Berlin

Der Berliner CDU-Spitzenkandidat Frank Henkel will nach den drastischen Wahlverlusten seiner Partei den Landesvorsitz abgeben. Henkel werde bei der nächsten turnusmäßigen Wahl des Landesvorstands nicht mehr antreten, teilte die Partei mit. Die nächsten Wahlen sind für Mai oder Juni 2017 geplant. Es werde überlegt, den Termin möglicherweise vorzuziehen, hieß es. Die CDU hatte bei der Wahl am Sonntag mit 17,6 Prozent das schlechteste Berlin-Ergebnis der Nachkriegsgeschichte eingefahren.

dpa

Mehr zum Thema
Politik Umfragen sehen Rot-Grün-Rot - Endspurt im Berlin-Wahlkampf

Zum Schlussspurt im Berliner Wahlkampf bieten die Parteien viel politische Prominenz auf. Seit Wochen deutet alles darauf hin, dass sich die bisherige Regierung nicht halten kann - und will.

17.09.2016

Bei der Wahl des neuen Berliner Abgeordnetenhauses zeichnet sich eine rege Beteiligung ab. Bis um 12.00 Uhr hatten bereits 25,1 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben.

18.09.2016

Angesichts einer möglichen rot-rot-grünen Landesregierung in Berlin haben führende Unionspolitiker vor einem Linksbündnis im Bund gewarnt.

18.09.2016
Anzeige