Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Borissow: Bulgariens Regierung tritt nicht zurück
Extra Borissow: Bulgariens Regierung tritt nicht zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:02 07.11.2016
Anzeige

Sofia (dpa) – Die bulgarische Regierung will trotz der prognostizierten Niederlage ihrer Kandidatin bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahl nicht zurücktreten. „Lasst uns die Ergebnisse sehen – wir haben noch nicht verloren“, sagte Ministerpräsident Boiko Borissow. Angaben von Meinungsforschungsinstituten zufolge lag der russlandfreundliche ehemalige General Rumen Radew in der ersten Wahlrunde vor der Kandidatin der bürgerlichen Regierungspartei GERB, Zezka Zatschewa. Amtliche Ergebnisse der Zentralen Wahlkommission liegen noch nicht vor.

Mehr zum Thema
Politik Erster Auftritt seit Juli - Melania Trump wirbt für ihren Mann

Man hatte schon gemunkelt, wo Melania Trump denn sei: Nun hat sie im Wahlkampf für ihren Mann Donald geworben. In einem besonders wichtigen Swing State ging es vor allem um die Stimmen der Frauen.

04.11.2016

Die Bürger entscheiden über ein neues Wahlrecht und wählen den neuen Präsidenten des EU-Landes. Vom Ausgang der ersten Wahlrunde hängt auch die Zukunft der Regierung ab.

06.11.2016

Wenn Hillary Clinton in der Vergangenheit außenpolitische Entscheidungen traf, war oft die Armee nicht weit. Clinton gilt als Falkin. Mit der Außenpolitik von Friedensnobelpreisträger Obama dürfte es bald vorbei sein.

06.11.2016
Anzeige