Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Brasiliens Regierung will Rousseff-Absetzung kurzfristig stoppen
Extra Brasiliens Regierung will Rousseff-Absetzung kurzfristig stoppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 10.05.2016
Anzeige

Brasília (dpa) - Brasiliens Regierung will mit einem Einspruch vor dem Obersten Gerichtshof die Absetzung von Präsidentin Dilma Rousseff im letzten Moment verhindern. Das Gesuch ziele vor allem auf den ebenfalls abgesetzten Parlamentspräsidenten Eduardo Cunha, berichtete das Portal „Folha de S. Paulo“. Cunha war wegen der Behinderung von Korruptionsermittlungen gegen ihn vom Obersten Gericht des Landes suspendiert worden. Er hatte das Amtsenthebungsverfahren gegen Rousseff mit Tricks und Parteinahme forciert - unter seiner Leitung machte das Parlament den Weg frei für die geplante Suspendierung der Präsidentin.

Mehr zum Thema

Der Koalitionsvertrag mit den Grünen liegt vielen CDU-Mitgliedern in Baden-Württemberg schwer im Magen. Trotzdem votiert der Parteitag am Ende mehrheitlich für das bundesweit erste grün-schwarze Bündnis.

07.05.2016

Völlig überraschend ist kurz vor der Entscheidung über den neuen Bundespräsidenten der österreichische Kanzler Werner Faymann zurückgetreten. Der Schritt hat erhebliche Folgen für die Sozialdemokraten und die schwächelnde Regierungskoalition.

10.05.2016

Verwirrung in Brasilien: Die Suspendierung von Präsidentin Rousseff im Zuge des Amtsenthebungsverfahrens galt schon als sicher, Michel Temer plante das neue Kabinett. Nun gibt es plötzlich eine Wende.

10.05.2016
Anzeige