Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Brexit-Verhandlungen: EU setzt Briten Zwei-Wochen-Frist

Brüssel Brexit-Verhandlungen: EU setzt Briten Zwei-Wochen-Frist

Die EU setzt Großbritannien eine Frist von zwei Wochen, um Zugeständnisse in den Brexit-Verhandlungen zu machen.

Brüssel. Die EU setzt Großbritannien eine Frist von zwei Wochen, um Zugeständnisse in den Brexit-Verhandlungen zu machen. Wenn es bis dahin keine Grundsatzeinigung über die Rahmenbedingungen für den Austritt gebe, werde man im Dezember nicht wie geplant mit den Gesprächen über die künftigen Beziehungen der EU zu Großbritannien beginnen können, machte EU-Chefunterhändler Michel Barnier deutlich. Barnier machte klar, dass es noch in allen Bereichen offene Fragen gibt. Der britische Verhandlungsführer David Davis forderte die EU erneut zu Flexibilität auf.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Weiter keine Fortschritte
Britische Fähnchen an einem Touristen-Geschäft wehen vor den Houses of Parliament in London.

Seit knapp fünf Monaten kommen die Verhandlungen über den britischen EU-Austritt kaum voran. Das macht nicht nur die deutsche Wirtschaft nervös. Gibt es binnen zwei Wochen eine erste Grundsatzeinigung?

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr