Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Bundestag berät über „sichere Herkunftsländer“ in Nordafrika

Berlin Bundestag berät über „sichere Herkunftsländer“ in Nordafrika

Der Bundestag berät heute erstmalig über den Vorschlag der Bundesregierung, Tunesien, Algerien und Marokko als „sichere Herkunftsländer“ einzustufen.

Berlin. Der Bundestag berät heute erstmalig über den Vorschlag der Bundesregierung, Tunesien, Algerien und Marokko als „sichere Herkunftsländer“ einzustufen. Das soll die Bearbeitung der Asylanträge von Menschen aus diesen Staaten verkürzen. Die Opposition und SPD-Politiker wie der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius sehen den Vorstoß kritisch - auch weil Homosexualität in den Maghreb-Staaten strafbar ist. Im vergangenen Jahr hatten die Asylbehörden einen deutlichen Anstieg der Zahl der Neuankömmlinge aus dem Maghreb registriert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Seit Jahresbeginn ist die Zahl der neuankommenden Flüchtlinge spürbar gesunken. Doch was geschieht mit abgelehnten Asylbewerbern? Die Bundesregierung will mehr Abschiebungen, aber das hat seine Tücken.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr