Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Bundeswehr wird in Mali nicht gegen Terroristen kämpfen

Bundeswehr wird in Mali nicht gegen Terroristen kämpfen

Gao (dpa) - Die Bundeswehr wird sich im westafrikanischen Mali auch künftig nicht am Kampf gegen islamistische Terroristen beteiligen.

Gao (dpa) - Die Bundeswehr wird sich im westafrikanischen Mali auch künftig nicht am Kampf gegen islamistische Terroristen beteiligen. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen versprach bei einem Besuch im gefährlichen Norden des Wüstenstaats, dass der Einsatz der gut 200 deutschen Soldaten dort auf eine UN-Friedensmission ohne Kampfauftrag beschränkt bleibt. Auch die birgt aber Risiken. „Es ist der gefährlichste UN-Einsatz, den Deutschland zurzeit hat“, mahnte von der Leyen. In den nächsten Monaten will die Minsiterin fast 200 weitere deutsche Blauhelmsoldaten nach Mali schicken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Baku/Eriwan

Die Zahl der Toten bei den Gefechten im Südkaukasus steigt. Auch die Rhetorik wird schärfer. Die internationale Gemeinschaft ist alarmiert. Bringt Krisendiplomatie in Berlin und Baku Entspannung?

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr