Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Bushido und die AfD: Rapper hat für Wahlparty noch nicht zugesagt
Extra Bushido und die AfD: Rapper hat für Wahlparty noch nicht zugesagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 01.06.2016
Anzeige
Berlin

Die Alternative für Deutschland in Berlin hätte Bushido gerne bei ihrer Party nach der Abgeordnetenhauswahl am 18. September dabei. Doch ob der umstrittene Rapper wirklich kommt, ist noch offen. Eine entsprechende Anfrage blieb nach Angaben eines Parteisprechers zunächst unbeantwortet. Der Berliner Landesverband hatte Bushido eingeladen nachdem dieser in einem Video gesagt hatte, er werde bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus die AfD wählen. Bushido ist wegen Steuerhinterziehung vorbestraft.

dpa

Mehr zum Thema

Der rechtsnationale AfD-Flügel mit seinem Wortführer Björn Höcke will sich Auftritte bei Demonstrationen des islam- und fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses nicht vom Parteivorstand verbieten lassen.

29.05.2016

Ex-Beatle Paul McCartney (73) kommt nach Deutschland. Für seine Welttournee „One On One“ tritt er an diesem Samstag in Düsseldorf auf.

29.05.2016

Paul McCartney feiert zum Deutschland-Auftakt seiner „One On One“-Welttour in Düsseldorf eine große Party. Mit dem Publikum flirtete er viel auf Deutsch.

03.06.2016
Anzeige