Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra CDU überflügelt SPD im Norden nach Hochrechnungen deutlich
Extra CDU überflügelt SPD im Norden nach Hochrechnungen deutlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 07.05.2017
Anzeige
Kiel

Bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein hat die CDU deutlich zugelegt: Nach den ersten Hochrechnungen von ARD und ZDF kommt die Partei um Spitzenkandidat Daniel Günther auf 33 bis 33,8 Prozent. Die Sozialdemokraten um Ministerpräsident Torsten Albig verzeichnen kräftige Verluste und kommen auf 26,2 bis 26,7 Prozent. Der Koalitionspartner SSW verzeichnet ebenfalls Verluste. Die Grünen können mit rund 13 Prozent ihr Ergebnis in etwa halten. Die FDP wird zweistellig und die AfD zieht mit etwa 5,5 Prozent erstmals in den Kieler Landtag ein. Die Linken scheitern an der Fünf-Prozent-Hürde.

dpa

Mehr zum Thema

Spannung nicht nur in Schleswig-Holstein, sondern auch in Berlin: Am Sonntag wird im nördlichsten Bundesland der Landtag gewählt. Umfragen zufolge sieht es nicht gut aus für die SPD-geführte Albig-Regierung. Vom Schulz-Effekt ist nicht mehr viel übrig.

05.05.2017

In Schleswig-Holstein regieren SPD, Grüne und SSW seit 2012. Die drei Parteien wollen ihre Koalition nach der Landtagswahl am 7.

05.05.2017

Durchsetzungsstark und entschlossen - so beschreibt sich CDU-Spitzenkandidat Günther selbst. Der 43-Jährige will in Kiel das Ruder übernehmen. Gegen Amtsinhaber Albig hat er ein Handicap, das die Wahl entscheiden kann.

05.05.2017
Anzeige