Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra CSU fordert Verschärfung der Flüchtlingspolitik
Extra CSU fordert Verschärfung der Flüchtlingspolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 08.09.2016
Anzeige
München

Die CSU verlangt in deutlichen Worten eine teils drastische Verschärfung der Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik. In einer Beschlussvorlage für die morgen beginnende Parteivorstandsklausur ist ein ganzer Katalog mit Forderungen enthalten: Nach einer gesetzlich festgelegten Obergrenze von 200 000 Flüchtlingen pro Jahr, nach Transitzonen an der Grenze und der konsequenten Zurückweisung von Ausländern ohne Bleiberecht und nach einer Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft.

dpa

Mehr zum Thema

Nein zu Burka und Doppelpass, Ja zu Obergrenze, Transitzonen und scharfen Grenzkontrollen: Die CSU zeigt klare Kante. Flüchtlinge sollen schnellstmöglich wieder in ihre Heimat zurück, und Zuwanderer will man sich genau aussuchen. Sofort regt sich Protest.

09.09.2016

Die bayerische Partei fordert in einer Vorlage für die anstehende Vorstandsklausur unter anderem ein „Einwanderungsbegrenzungsgesetz“.

08.09.2016

Ein Kinderbonus für Eltern bei den Beiträgen zur Rentenversicherung, ein Nein zu jeglichen Steuererhöhungen, eine Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung.

08.09.2016
Anzeige