Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra DGB prangert zum 1. Mai Fremdenhass an - Vereinzelte Krawalle
Extra DGB prangert zum 1. Mai Fremdenhass an - Vereinzelte Krawalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 01.05.2016
Anzeige
Stuttgart

Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat bei seinen Kundgebungen am Tag der Arbeit zum Widerstand gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit aufgerufen. Die Demonstrationen zum 1. Mai wurden in mehreren Städten von Ausschreitungen rechter und linker Demonstranten überschattet. Auf der zentralen Gewerkschafts-Veranstaltung in Stuttgart übte DGB-Chef Reiner Hoffmann scharfe Kritik an der AfD. In Zwickau störte eine Gruppe Rechter den Auftritt von Bundesjustizminister Heiko Maas. In Plauen kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen von Rechtsextremen und Linken mit der Polizei.

dpa

Mehr zum Thema

Mit fast ausnahmslos friedlichen Protesten ist in Berlin und Hamburg das 1.-Mai-Wochenende eingeläutet worden. In beiden Städten flackerte nur am Rande von linken Demonstrationen vereinzelt Gewalt auf.

01.05.2016

Chaos-Szenen aus früheren Jahren gab es diesmal nicht: Die Proteste zum Start des 1.-Mai-Wochenendes in Berlin und Hamburg sind weitgehend friedlich verlaufen.

01.05.2016

Eine ausgesprochen ruhige Walpurgisnacht in Berlin macht Hoffnung. Bleibt auch die „revolutionäre 1.Mai-Demo“ im Stadtteil Kreuzberg friedlich?

01.05.2016
Anzeige