Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra De Maizière: 140 Islamisten nach „Lies!“-Aktionen ausgereist
Extra De Maizière: 140 Islamisten nach „Lies!“-Aktionen ausgereist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 15.11.2016
Anzeige
Berlin

Nach einer Radikalisierung durch die jetzt verbotenen „Lies!“-Koranverteilaktionen sind bislang rund 140 junge Islamisten aus Deutschland in die Kampfgebiete der Terrormiliz Islamischer Staat gereist. Das teilte Innenminister Thomas de Maizière in Berlin mit und ergänzte: „Das mussten wir unterbinden.“ Die Ausgereisten seien im Zusammenhang mit der scheinbar harmlosen Verteilung von Koranen in Fußgängerzonen oder auf Plätzen radikalisiert worden.

dpa

Mehr zum Thema

Unter dem Deckmantel von Koran-Verteilaktionen versuchen Islamisten, Jugendliche in die Fänge der Terrormiliz IS zu treiben. Nun wird ein Salafisten-Netzwerk verboten. Es gibt auch kritische Stimmen.

15.11.2016
Politik Koran-Verteilung oder Dschihad - Das Netzwerk „Die wahre Religion“

Seit Jahren sorgt die islamistische Vereinigung „Die wahre Religion“ für Schlagzeilen in Deutschland - vor allem wegen ihrer Koran-Verteilaktionen.

15.11.2016

Immer wieder hat es in Deutschland in den vergangenen Monaten Festnahmen von mutmaßlichen Anhängern der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) gegeben: November ...

15.11.2016
Anzeige