Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
De Maizière verteidigt Kompromiss zum Familiennachzug

Berlin De Maizière verteidigt Kompromiss zum Familiennachzug

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die weitere Begrenzung des Familiennachzugs gegen Kritik verteidigt.

Berlin. Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die weitere Begrenzung des Familiennachzugs gegen Kritik verteidigt. Der Kompromiss stehe für Humanität und Verantwortung, für Integration und Begrenzung, für Großzügigkeit und Realismus, sagte de Maizière im Bundestag. Die gefundene Lösung sei angemessen. Das geplante Kontingent von 1000 Menschen pro Monat begrenze den Familiennachzug, Härtefälle würden aber weiter berücksichtigt. „Ein bisschen Barmherzigkeit“ sei schließlich auch nötig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Analyse
Syrische Flüchtlinge bei ihrer Ankunft im Grenzdurchgangslager Friedland in Niedersachsen.

Die erste große Einigung bei den Koalitionsverhandlungen - noch dazu beim aufgeheizten Thema Familiennachzug. Aber ein Happy End ist damit noch lange nicht in Sicht. Und SPD-Chef Schulz muss nun erst mal Überzeugungsarbeit leisten.

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr