Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Drei Blauhelme sterben bei Angriff auf UN-Truppen in Mali
Extra Drei Blauhelme sterben bei Angriff auf UN-Truppen in Mali
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 24.09.2017
Anzeige
Bamako

Bei einem Angriff auf UN-Friedenstruppen in Mali sind drei Blauhelme getötet worden. Fünf UN-Soldaten seien zudem verletzt worden, teilte die UN-Mission mit. Unbekannte hätten Blauhelme angegriffen, die in der Region Gao im Norden des Landes einen Konvoi beschützten, hieß es. Die Nationalitäten der drei getöteten Soldaten sind nicht bekannt. Die Weiten der Sahara im Norden Malis gelten als Rückzugsgebiet islamistischer Terrorgruppen. Immer wieder kommt es zu Angriffen auf UN-Truppen, malische Soldaten und Zivilisten. Die Bundeswehr beteiligt sich mit rund 900 Soldaten an der UN-Friedensmission.

dpa

Mehr zum Thema

Raketenabwehrsysteme dienen Südkorea und Japan als potenzielle Schutzschilde gegen die Bedrohung durch Nordkorea.

22.09.2017

Nicht nur die Rhetorik zwischen Pjöngjang und Washington hat eine neue Eskalationsstufe erreicht - auch die Drohgebärden. Wird Nordkorea seinen martialischen Worten bald Taten folgen lassen?

22.09.2017

Vor der Weltöffentlichkeit droht US-Präsident Donald Trump dem Iran offen wegen seiner Militärpolitik. Doch die Islamische Republik zeigt sich davon gänzlich unbeeindruckt und feuert eine neue mächtige Rakete ab. Das Muskelspiel soll auch die Nachbarn beeindrucken.

23.09.2017
Anzeige