Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra EU-Abgeordnete wollen Gespräche mit der Türkei einfrieren
Extra EU-Abgeordnete wollen Gespräche mit der Türkei einfrieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 22.11.2016
Anzeige
Straßburg

Im Europäischen Parlament formiert sich eine breite Mehrheit für das Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei. Gleichzeitig warnten bei der Plenardebatte einige Abgeordnete vor einem vollständigen Abbruch des Dialogs. „Ein weiter so kann es nicht geben“, sagte der Abgeordnete der konservativen Europäischen Volkspartei, Manfred Weber, in Straßburg. Seine Fraktion unterstütze deswegen die Forderung, die Beitrittsgespräche zunächst einzufrieren - „nicht abzubrechen“, betonte er dabei. Am Donnerstag wollen die Abgeordneten über eine entsprechende Resolution abstimmen.

dpa

Mehr zum Thema

Das Gerangel um Ämter in Brüssel ist in vollem Gange. Die Frage lautet: Was will EU-Parlamentspräsident Schulz? Geht er nach Berlin? Dass der SPD-Mann leidenschaftlicher Europapolitiker ist, ist bekannt. Kommissionspräsident Juncker gibt eine Warnung ab.

19.11.2016

Der türkische Präsident Erdogan ärgert sich über Europa. Seit mehr als einem halben Jahrhundert halte die EU sein Land hin, beklagt der Staatschef - und bringt Alternativen im Osten ins Spiel.

20.11.2016

Mit einem neuen Notstandsdekret hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan fast 10 000 weitere Angehörige der Sicherheitskräfte aus dem Dienst entlassen.

22.11.2016
Anzeige