Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra EU-Staaten beraten Vorschlag zur Asylreform
Extra EU-Staaten beraten Vorschlag zur Asylreform
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 25.04.2017
Anzeige
Brüssel

Staaten der Europäischen Union, die im Zuge der Umverteilung weniger Asylbewerber aus stark belasteten EU-Ländern aufnehmen als vorgesehen, sollen dafür zur Kasse gebeten werden. Das sieht ein Vorschlag von Malta vor, das aktuell den EU-Vorsitz führt. Wer weniger Asylbewerber aufnimmt als vorgesehen, soll danach pro Person binnen fünf Jahren 60 000 Euro zahlen. Im Gegenzug sollen Länder, die Migranten aufnehmen, pro Person in gleicher Höhe entschädigt werden.

dpa

Mehr zum Thema
Leserbriefe Altmaier fordert von Ländern Verdoppelung der Abschiebungen - Der Bund lässt ein, die Länder sollen abschieben?

Dirk Mahnke aus Bernau

20.04.2017

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat die Aufnahmezentren für Migranten in Griechenland mit Konzentrationslagern verglichen.

22.04.2017

Die Sicherheitslage am Hindukusch macht vielen Sorge. Erst vergangene Woche töteten Taliban in Afghanistan mindestens 140 Soldaten. Trotzdem soll es erneut Abschiebungen aus Deutschland geben.

24.04.2017
Anzeige