Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra EU-Wettbewerbshüter bestrafen Lkw-Kartell mit Rekord-Geldbuße
Extra EU-Wettbewerbshüter bestrafen Lkw-Kartell mit Rekord-Geldbuße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 19.07.2016
Anzeige
Brüssel

Wegen unerlaubter Preisabsprachen bestraft die EU-Kommission mehrere Lkw-Hersteller mit einer Rekord-Geldbuße von fast drei Milliarden Euro. Betroffen sind Daimler, Iveco, DAF und Volvo/Renault, wie die europäischen Wettbewerbshüter in Brüssel mitteilten. MAN kommt als Hinweisgeber straffrei davon. Die höchste Einzelstrafe entfällt mit rund einer Milliarde Euro auf Daimler. Das 1997 gegründete Kartell war nach Angaben der EU-Kommission 14 Jahre lang aktiv, es gab Absprachen auf der höchsten Führungsebene.

dpa

Mehr zum Thema

Das Brexit-Team steht. Die neue Premierministerin Theresa May hat die Regierung zusammen, die nun mit Brüssel die EU-Austrittsgespräche führen will. Ausgerechnet Boris Johnson wird Außenminister. Was bedeutet das für Deutschland und die EU?

21.07.2016

Einen Absatzeinbruch hat VW aufgrund der Abgas-Manipulationen bei Dieselfahrzeugen nicht erlitten. Doch der Autobauer verliert Anteile auf einem seiner wichtigsten Märkte.

16.07.2016

In Ankara, Berlin, Brüssel und Washington geht es um die Auswirkungen des gescheiterten Staatsstreichs.

25.07.2016
Anzeige