Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra EU plant „Solidaritätskorps“ mit 100 000 Plätzen
Extra EU plant „Solidaritätskorps“ mit 100 000 Plätzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 14.09.2016
Anzeige
Straßburg

Die Europäische Union will ein „Solidaritätskorps“ aufbauen, um in Krisenfällen mit Freiwilligen zu helfen. Bis 2020 könnten sich die ersten 100 000 jungen Europäer daran beteiligen, schlug EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker im Europaparlament vor. Eingesetzt werden könnten sie etwa nach Erdbeben wie jetzt in Italien oder zuletzt in der Flüchtlingskrise. „Indem sie sich freiwillig dem Europäischen Solidaritätskorps anschließen, können diese jungen Leute ihre Fähigkeiten ausbauen und auch unschätzbare menschliche Erfahrungen machen“, sagte Juncker in seiner Rede.

dpa

Mehr zum Thema

Ratspräsident Tusk gab die Linie vor, EU-Kommissionspräsident Juncker stimmte ein: Sicherheit nach innen und außen ist das neue große Thema für die Europäische Union. Ein bisschen geht es dabei auch um wirtschaftliche und soziale Sicherung.

15.09.2016

EU Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sieht die Europäische Union in einer existenziellen Krise.

14.09.2016

Bis 2020 soll es in den Zentren aller europäischen Großstädte freies WLAN geben. Dieses Ziel gab EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor dem Europaparlament aus.

14.09.2016
Anzeige