Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
„Eingraben geht nicht mehr“: Union und SPD vor der Entscheidung

Berlin „Eingraben geht nicht mehr“: Union und SPD vor der Entscheidung

Unter hohem Einigungsdruck ringen Union und SPD in der Schlussrunde der Koalitionsverhandlungen um Kompromisse in der Gesundheits- und Arbeitsmarktpolitik.

Berlin. Unter hohem Einigungsdruck ringen Union und SPD in der Schlussrunde der Koalitionsverhandlungen um Kompromisse in der Gesundheits- und Arbeitsmarktpolitik. Bis zum späten Nachmittag war auch die Außenpolitik noch strittig. Trotzdem betonten alle Seiten ihren festen Willen die Gespräche in der Nacht oder am Morgen abzuschließen. SPD-Chef Martin Schulz sprach vom „Tag der Entscheidung“. CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt betonte: „Eingraben geht jetzt nicht mehr. Die Stunde der Wahrheit naht.“ Kanzlerin Angela Merkel mahnte alle Seiten zu Kompromissbereitschaft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Umfrage-«Deutschlandtrend»
SPD-Parteichef Martin Schulz und Außenminister Sigmar Gabriel im Deutschen Bundestag.

Wird der Koalitionsvertrag doch wieder fast 200 Seiten lang? Union und SPD kommen gut voran - die Bildungs- und Digitaloffensive soll zum „Flaggschiff“ der Koalition werden. Doch die mit der GroKo hadernden Genossen werden von einer neuen Hiobsbotschaft gebeutelt.

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr