Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Eklat bei Akhanlis Ankunft in Deutschland - Autor beschimpft
Extra Eklat bei Akhanlis Ankunft in Deutschland - Autor beschimpft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:32 20.10.2017
Düsseldorf

Bei der Rückkehr des türkischstämmigen Autors Dogan Akanli aus Spanien ist es am Abend auf dem Düsseldorfer Flughafen zu einem Zwischenfall gekommen. Nachdem der Schriftsteller die Ankunftshalle betreten hatte, wurde er von einem Mann lautstark auf Türkisch beschimpft, unter anderem als „Landesverräter“. Akhanli war am 19. August während eines Urlaubs in Andalusien festgenommen worden - von der internationalen Polizeiorganisation Interpol im Auftrag der Türkei. Er kam unter Auflagen frei, durfte Spanien aber nicht verlassen. Die spanische Regierung beschloss dann, den deutschen Staatsbürger nicht an die Behörden in Ankara auszuliefern.

dpa

Mehr zum Thema

Seit Juli ist der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner in der Türkei hinter Gittern, kommende Woche soll sein Prozess beginnen. Amnesty kritisiert eine „politisch motivierte Strafverfolgung“.

17.10.2017

Auf Betreiben der Türkei ist offenbar ein weiterer Deutscher festgenommen worden. Kemal K. sei bereits im Juli in der Ukraine kurzfristig festgenommen worden.

17.10.2017

Gerade hat Spanien die Auslieferung des aus der Türkei stammenden Kölner Schriftstellers Akhanli in die Türkei abgelehnt, da wird ein ähnlicher Fall in der Ukraine bekannt. Der Festgenommene sitzt dort bereits seit fast drei Monaten fest.

18.10.2017