Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ende der Eiszeit: Obama trifft Raúl Castro in Kuba

Havanna Ende der Eiszeit: Obama trifft Raúl Castro in Kuba

Überschattet von der Festnahme vieler Dissidenten hat US-Präsident Barack Obama bei einem historischen Besuch im sozialistischen Kuba für ein Ende der Eiszeit geworben.

Havanna. Überschattet von der Festnahme vieler Dissidenten hat US-Präsident Barack Obama bei einem historischen Besuch im sozialistischen Kuba für ein Ende der Eiszeit geworben. „Meine Vision ist, dass die Zukunft heller ist als die Vergangenheit“, sagte Obama bei der ersten Visite eines US-Präsidenten in der Hauptstadt Havanna seit 88 Jahren. Im Revolutionspalast traf Obama Staatschef Raúl Castro. Dabei wollte Obama auch über die Menschenrechtsverletzungen sprechen. Nach Angaben von Aktivisten wurden rund 180 Dissidenten festgenommen, die meisten kamen nach ein paar Stunden wieder frei. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Havanna

Erstmals seit 1928 ist ein US-Präsident wieder in Kuba. Obama will Raúl Castro zu einer weiteren Öffnung des sozialistischen Landes bewegen. Revolutionsführer Fidel Castro setzt demonstrativ einen Kontrapunkt.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr