Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Entscheidung über neue Standorte für EU-Agenturen erst im November
Extra Entscheidung über neue Standorte für EU-Agenturen erst im November
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:12 23.06.2017
Anzeige
Brüssel

Die deutschen Bewerberstädte Bonn und Frankfurt am Main werden erst im November erfahren, ob sie nach dem Brexit eine der aus London abziehenden EU-Agenturen beherbergen dürfen. Die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten beschlossen in Brüssel, dass es im Oktober noch eine politische Diskussion über die Bewerbungen geben soll. Erst danach wird es dann im November eine geheime Wahl geben. Bei den aus London umziehenden Behörden handelt es sich um die EU-Arzneimittelagentur EMA und die Bankenaufsicht EBA.

dpa

Mehr zum Thema

Ein „schützendes Europa“ will der neue französische Präsident und eine enge Partnerschaft mit Deutschland. Bei seinem ersten EU-Gipfel macht Emmanuel Macron aber auf ganz andere Weise eine große Welle.

22.06.2017

Wird es das erhoffte Signal der Einigkeit geben? Oder doch wieder Zoff? Das ist die große Frage vor dem EU-Gipfel in Brüssel. Wieder einmal steht viel auf dem Spiel. Für einzelne Länder, aber auch für die Union als Ganzes.

22.06.2017

Bundeskanzlerin Angela Merkel gibt der Gestaltung der künftigen Europäischen Union mit 27 Mitgliedern Vorrang vor den Brexit-Verhandlungen mit Großbritannien.

22.06.2017
Anzeige