Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Erdogan droht EU mit Grenzöffnung für Flüchtlinge
Extra Erdogan droht EU mit Grenzöffnung für Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 25.11.2016
Anzeige
Istanbul

Nach der Empfehlung des EU-Parlamentes, die Beitrittsgespräche mit der Türkei einzufrieren, droht der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan offen mit der Aufkündigung des Flüchtlingspaktes. „Passt auf, wenn Ihr noch weitergeht, dann werden diese Grenzübergänge geöffnet.“, sagte Erdogan in Istanbul an die Adresse der Europäischen Union. Die EU reagierte zunächst gelassen auf die Drohung. Zu „hypothetischen Szenarien“ äußere man sich nicht, sagte ein Sprecher der EU-Kommission. Man arbeite für den Erfolg des Abkommens zwischen der EU und der Türkei.

dpa

Mehr zum Thema

Ein schneller Familiennachzug bleibt für syrische Flüchtlinge vorerst die Ausnahme. Erstmals hat ein Oberverwaltungsgericht in der derzeitigen Flüchtlingssituation darüber entschieden - und den „subsidiären Schutz“ gebilligt.

23.11.2016

Eine heftige Explosion erschüttert das Gouverneursamt von Adana. Zwei Menschen sterben. Ein Minister spricht von „Terror“, wer hinter dem Anschlag in der Türkei steckt ist jedoch unklar.

24.11.2016

Einfrieren der Eintrittsgespräche mit der Türkei? Erdogan hält von der EU-Empfehlung wenig. Und droht damit, Flüchtlinge weiter nach Europa zu lassen. Es ist nicht das erste Mal.

25.11.2016
Anzeige