Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Erdogan lässt Beleidigungsklagen fallen

Istanbul Erdogan lässt Beleidigungsklagen fallen

Zwei Wochen nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei hat Präsident Recep Tayyip Erdogan angekündigt, all seine Strafanzeigen wegen Beleidigung zurückzuziehen.

Istanbul. Zwei Wochen nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei hat Präsident Recep Tayyip Erdogan angekündigt, all seine Strafanzeigen wegen Beleidigung zurückzuziehen. In der Türkei sind nach offiziellen Angaben gut 1800 solcher Verfahren anhängig, auch gegen eine Reihe von Oppositionspolitikern. Beobachter werten Erdogans Schritt als Versöhnungsgeste in Richtung Opposition. Es ist noch unklar, ob das auch für Beleidigungsanzeigen im Ausland gilt - wie etwa Erdogans Klage gegen den Satiriker Jan Böhmermann.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Nun treffen die „Säuberungen“ in der Türkei auch Journalisten: 42 von ihnen sollen festgenommen werden. Auch in anderen Bereichen dauern die Massenfestnahmen an. Präsident Erdogan sucht im Ausnahmezustand den Schulterschluss mit den Oppositionsparteien - mit einer Ausnahme.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr