Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Erneut Abschiebe-Flug nach Afghanistan - 18 Insassen an Bord
Extra Erneut Abschiebe-Flug nach Afghanistan - 18 Insassen an Bord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 22.02.2017
München

Erneut sind abgelehnte Asylbewerber von Deutschland nach Afghanistan abgeschoben worden. Ein Flugzeug mit 18 Migranten an Bord startete von München in Richtung Kabul, wie das bayerische Innenministerium mitteilte. Es ist die dritte Sammelabschiebung nach Afghanistan seit Ende vergangenen Jahres. Die Opposition im Bundestag und Flüchtlingsorganisationen hatten scharfe Kritik geäußert. Aus ihrer Sicht ist Afghanistan alles andere als sicher, weil dort islamistische Taliban immer wieder Anschläge verüben. Daher lehnen mehrere Bundesländer eine Beteiligung an der Sammelabschiebung ab.

dpa

Mehr zum Thema

Die Europäische Union hat erstmals ein Kooperationsabkommen mit Afghanistan geschlossen.

19.02.2017

Abschiebehaft für Gefährder, elektronische Fußfesseln, Auswertung der Handydaten: Die Bundesregierung will ihre Asylpolitik weiter verschärfen. Das stößt nicht nur bei der Opposition auf Kritik. Besonders umstritten: Abschiebungen nach Afghanistan.

22.02.2017

Für viele ist Afghanistan ein zerrütteter Staat, in dem die Sicherheit und das Leben der Menschen gefährdet sind. Dennoch schickt der Bund erneut ein Flugzeug mit abgelehnten Asylbewerbern nach Kabul. Proteste ändern daran nichts.

22.02.2017