Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Eskalation: Bundeswehr unterbricht Ausbildungsmission im Nordirak
Extra Eskalation: Bundeswehr unterbricht Ausbildungsmission im Nordirak
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:02 17.10.2017
Anzeige
Berlin

Im Irak wächst die Angst vor einem neuen Bürgerkrieg. Angesichts der militärischen Eskalation im Nordirak hat die Bundeswehr ihre Ausbildungsmission in der Region unterbrochen. Die Ausbildung der kurdischen Peschmerga sei aus Schutzgründen für die Soldaten aufgrund der unklaren Lage bereits am Freitagabend vorläufig ausgesetzt worden, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums. Die Bundesregierung hatte Ende September angekündigt zu prüfen, ob die derzeit knapp 140 deutschen Soldaten im Nordirak trotz des Unabhängigkeitsreferendums der Kurden noch dort bleiben können.

dpa

Mehr zum Thema

Die Kurden im Norden des Iraks wollen ihre Unabhängigkeit. Die Zentralregierung will aber eine Abspaltung unbedingt verhindern. Dabei steht sie unter massivem Druck des Irans. Droht eine Eskalation?

16.10.2017

Angesichts der militärischen Eskalation im Nordirak hat die Bundeswehr ihre Ausbildungsmission dort unterbrochen.

16.10.2017

Angesichts der militärischen Eskalation im Nordirak hat die Bundeswehr dort ihre Ausbildungsmission unterbrochen.

16.10.2017
Anzeige