Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Estland soll 2017 für Großbritannien EU-Ratsvorsitz übernehmen
Extra Estland soll 2017 für Großbritannien EU-Ratsvorsitz übernehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 20.07.2016
Anzeige
Brüssel

Estland soll im zweiten Halbjahr 2017 für Großbritannien die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen. Darauf einigten sich Vertreter der EU-Staaten in Brüssel, wie die dpa aus EU-Kreisen erfuhr. Die britische Premierministerin Theresa May hatte kurz zuvor mitgeteilt, dass ihr Land den Ratsvorsitz wegen der bevorstehenden Verhandlungen über den Austritt des Vereinigten Königreiches aus der Europäischen Union nicht wahrnehmen wird. Estland wäre eigentlich erst Anfang 2018 mit der alle sechs Monate wechselnden EU-Ratspräsidentschaft an der Reihe gewesen.

dpa

Mehr zum Thema

Ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht in Großbritannien könnte auch den noch vor dem Brexit ins Land einreisenden EU-Bürgern verwehrt werden. Das kündigte Brexit-Minister David Davis in London an.

18.07.2016

Großbritannien wird die EU-Ratspräsidentschaft nicht wie geplant in der zweiten Jahreshälfte 2017 übernehmen.

20.07.2016

Sollte ein Land, das vor dem EU-Austritt steht, Leitungsfunktionen in der Union übernehmen? Nach dem Brexit-Referendum wurde die Frage mit einem klaren Nein beantwortet. Die Regierung in London zieht jetzt Konsequenzen - schlägt aber bei anderen Themen einen harten Kurs ein.

20.07.2016
Anzeige