Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Extra-Rückkehr-Prämie: Asylbewerber sollen freiwillig gehen
Extra Extra-Rückkehr-Prämie: Asylbewerber sollen freiwillig gehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 03.12.2017
Anzeige
Berlin

Mit einer Extra-Prämie will das Innenministerium mehr Asylbewerber dazu bringen, freiwillig das Land zu verlassen. Ab sofort bis Ende Februar 2018 können freiwillige Rückkehrer zusätzliche Unterstützung bei der Ankunft in ihrer Heimat beantragen. Vorgesehen sind Hilfen in Form zusätzlicher Sachleistungen: bis zu 3000 Euro für Familien, bis zu 1000 Euro für Einzelpersonen. Die Heimkehrer können Zuschüsse für Miete oder Möbel bekommen. Die Organisation Pro Asyl hält der Regierung vor, sie verführe Menschen dazu, ihre Rechte nicht wahrzunehmen.

dpa

Mehr zum Thema

Seit Jahren toben schwerste Kämpfe in Syrien. Dass der IS stark zurückgedrängt wurde, löst die Probleme keineswegs. Mehrere deutsche Länderinnenminister wollen straffällige Syrer trotzdem möglichst bald heimschicken. Wie sollte das gehen?

29.11.2017

Zuletzt haben weniger Asylbewerber freiwillig das Land verlassen. Die Regierung will das ändern und lockt potenzielle Heimkehrer nun mit einem Extra-Bonus. Befristet und an Bedingungen geknüpft. Flüchtlingsaktivisten sehen darin ein unmoralisches Angebot.

03.12.2017

Die USA kündigen ihre Unterstützung der UN-Flüchtlingserklärung vom September 2016 auf.

03.12.2017
Anzeige