Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra FPÖ-Chef Strache zur Wahlwiederholung: „Kein Grund zu Jubeln“
Extra FPÖ-Chef Strache zur Wahlwiederholung: „Kein Grund zu Jubeln“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 01.07.2016
Anzeige
Wien

Der Chef der Rechtspopulisten in Österreich, Heinz-Christian Strache, sieht die Wiederholung der Präsidentenwahl als einen Gewinn für den Rechtsstaat. Das Urteil des Verfassungsgerichts, die Stichwahl wegen Unregelmäßigkeiten für ungültig zu erklären, sei ein „heilsamer Schock“. „Aber es gibt keinen Grund zu jubeln“, sagte Strache. Es sei ausdrücklich keine Manipulationen der Stimmen festgestellt worden. Der Verfassungsgerichtshof hatte mitgeteilt, die Entscheidung mache niemanden zu einem Gewinner oder Verlierer.

dpa

Mehr zum Thema

Die österreichische Bundespräsidentenwahl muss wegen Unregelmäßigkeiten bei der Stimmenauszählung im ganzen Land wiederholt werden.

01.07.2016

Am 24. April stimmten die Österreicher per Direktwahl in einer ersten Runde über ihren neunten Bundespräsidenten ab. Sechs Kandidaten buhlten um die Stimmen der Bürger - so viele wie erst einmal zuvor.

08.07.2016

Noch nie seit Ende des Zweiten Weltkriegs musste eine Wahl in Österreich landesweit wiederholt werden. Die Bürger sind nach einem Urteil des Verfassungsgerichts nochmals an die Urnen gerufen, um ihren Präsidenten zu wählen. Wie sieht der weitere Fahrplan aus?

08.07.2016
Anzeige