Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
FPÖ ficht Ergebnis der Präsidentenwahl in Österreich an

Wien FPÖ ficht Ergebnis der Präsidentenwahl in Österreich an

Die FPÖ will ihre Niederlage bei der Stichwahl zum österreichischen Bundespräsidenten nicht hinnehmen und zieht vor Gericht.

Wien. Die FPÖ will ihre Niederlage bei der Stichwahl zum österreichischen Bundespräsidenten nicht hinnehmen und zieht vor Gericht. Eine 150-seitige Anfechtung wegen Ungereimtheiten bei der Auszählung ging heute beim Verfassungsgerichtshof in Wien ein. Das bestätigte ein Gerichtssprecher. Der FPÖ-Kandidat Norbert Hofer war bei der Stichwahl am 22. Mai nur knapp seinem Kontrahenten Alexander Van der Bellen unterlegen. Nach dem amtlichen Endergebnis hatte Van der Bellen einen Vorsprung von 30 863 Stimmen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Wochenlang war spekuliert worden, ob Joachim Gauck noch einmal antritt oder nicht. Den Verzicht auf eine zweite Amtszeit verbindet er mit einem Appell an seine Landsleute: Traut Euch was!

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr