Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Fahnder von Europol suchen in Griechenland nach Dschihadisten
Extra Fahnder von Europol suchen in Griechenland nach Dschihadisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 10.04.2016
Athen

Zehn Fahnder der europäischen Polizeibehörde Europol sind in verschiedenen Flüchtlingsunterkünften in Griechenland auf der Suche nach Dschihadisten. Das sagte Robert Crepinko, Leiter des im Februar eingerichteten „Europäischen Zentrums zur Bekämpfung der Migrantenschleusung“, der Athener Tageszeitung „Kathimerini“. Demnach sind die Fahnder inkognito auf den Insel Lesbos, Samos, Chios und Leros sowie am Hafen von Piräus unterwegs. Ihre Aufgabe sei es, Menschenschmuggler und Islamisten mit Kontakt zum IS zu enttarnen.

dpa

Mehr zum Thema

Ist es das erste Zeichen einer Entspannung in der Ägäis? Nach dem Beginn der Rückführungen in die Türkei sind weniger Flüchtlinge übergesetzt. Doch die Situation in Idomeni und Piräus ist brenzlig.

13.04.2016

Griechenland setzt den EU-Flüchtlingspakt mit der Türkei um. Auch auf bilateraler Ebene wurden Migranten abgeschoben. Die Schutzsuchenden in den Aufnahmelagern und den wilden Camps reagieren wütend.

08.04.2016

Alle Proteste von Asylsuchenden und Aktivisten helfen nichts. Griechenland setzt den EU-Flüchtlingspakt mit der Türkei weiter um. Die Migranten und Flüchtlinge in den Aufnahmelagern und den wilden Camps reagieren wütend.

08.04.2016